Herzlich Willkommen
Unser Verein
Aktuelles
Bild des Monats
Fotoalbum
Partner
Gästebuch
Impressum

  Bild des Monats


 

Januar 2018
"Imme vom Gräbenbruch", gew.: 04.12.2015, Hdn, Deutsch-Kurzhaar, ZB-Nr.: 0238/16
Ob mit kurzer oder langer Rute ist sicher auch eine Frage des Tierschutzes, der Zweckmäßigkeit und der Ästhetik.
Sie ist, wie die Notwendigkeit des Einsatzes brauchbarer, geprüfter Hunde im Jagdbetrieb, im Gesetz verankert.
Mit Beginn des Jahres 2018 treten
sowohl die Verbandszuchtprüfungsordnung (VZPO) als auch die Verbandsgebrauchsprüfungsordnung (VGPO/ VPSO)
des Jagdgebrauchshundverbandes (JGHV) als Neufassungen in Kraft.
Wir empfehlen unseren Suchenführern im Jahr 2018 sich rechtzeitig mit diesen neuen Grundlagen auseinanderzusetzen.
Die neuen Prüfungsordnungen werden für Ihren Bedarf vom Verein vorgehalten.
Gern stehen Ihnen unsere Lehrgangsleiter für Ihre diesbezüglichen Fragen zur Verfügung.
(Foto:BuFi)

  


Jahresrückblick 2017


        

       

 Januar 2017
Aller Angang ist bekanntlich schwer
(Foto: BuFi)

 

 Februar 2017
Jetzt wird auch schon einmal auf der Hasenspur gearbeitet.
(Foto: BuFi)

 

 März 2017
Wir sehen uns auf der Bringtreueprüfung?
(Foto: BuFi)

 

       

Mai 2017
Überfall! Auf unseren Lehrgängen wird das auch geübt!
(Foto: BuFi)

  April 2017
VJP: Viel Suchenglück!
(Foto:BuFi)
 

 Juni 2017
30.05.2017 - 20:50 Uhr - Zwei Fünfjährige
(Foto: BuFi)

 

   

 Juli 2017
Urlaubsgrüße aus Evje, Südnorwegen.
(Foto: Birgit Hünemörder)

 

 August 2017
Jetzt steht wieder die Wasserarbeit im Fokus.
(Foto: BuFi)

 

       

September 2017
Ein heranwachsender Welpenschüler.
(Foto: Susanne Lorenz)

 

Oktober 2017
Immer gut gelaunt anlässlich unserer Herbstprüfungen
(Foto: BuFi)

 

November 2017
... Im Schilfwasser heute und morgen im Feld ...
(Foto: BuFi)

 

Dezember 2017
Zurückgehende Niederwildbesätze bei gleichzeitigem Anstieg der Schwarzwildstrecken werden den Jäger möglcherweise dazu veranlassen,
bei der Wahl des für seine jagdlichen Verhältnisse erforderlichen Jagdgebrauchshundes umzudenken.
Bracken (Foto: Westfälische Dachsbracken) gehören zur Gattung der jagenden Hunde.
Sie verfolgen die Spur von Wild laut über weite Entfernung.
Vor dem Schuss erstreckt sich ihre Aufgabe auf das Stöbern im Wald oder im Mais und auf das Brackieren.
Nach dem Schuss werden sie vornehmlich zur Nachsuche auf Schalenwild eingesetzt.
(Foto: Susanne Lorenz)