Herzlich Willkommen
Unser Verein
Aktuelles
Ausb. u. RiSchi 2017
Termine im Überblick
Lehrgänge
Prüfungen
Richterwesen
Versammlungen
Zwingeradressen
Schweißhundführer
Bild des Monats
Partner
Gästebuch
Impressum

Das Richterwesen.


Die Ausbildung, Prüfung und Zulassung von Verbandsrichtern für das Jagdgebrauchshundwesen erfolgt auf Grundlage der umfangreichen Ordnung  für das Verbandsrichterwesen des Jagdgebrauchshundverbandes (JGHV).
Als unser Sachbearbeiter für das Richterwesen betreut Wilhelm Krönke (links im Bild) derzeit knapp vierzig dem JGV Stade angehörende Verbandsrichter, von denen die Mehrzahl als erfahrene Jagdpraktiker und als Führer von erfolgreich geprüften Jagdgebrauchshunden  zusätzlich auf ein hohes jagdkynologisches Fachwissen zurückgreifen kann.

Ziel des Vereins ist es, diesen Richterstamm zur Aufrechter-haltung seiner Qualifikation durch das Angebot regelmäßiger Weiterbildungsmaßnahmen "in Übung zu halten" und darüber hinaus passionierte Hundeführerinnen und Hunde-führer für die unabdingbar notwendige Regeneration dieses für einen Ausbildungs- und Prüfungsverein so wichtigen Klientels zu gewinnen.


Unser Verbandsrichternachwuchs


02.April 2017: Sie haben es geschafft !!!


       

VR-Nr.: 1081-0022

 

Inthronisierung am 02. April 2017 in Bützfleth

 

VR-Nr.: 1081-0023

Nach nur einjähriger Ausbildungszeit - erst am 03.04.2016 erhielten Catharina von Borstel und Markus Wolter ihre Richteranwärterausweise (JGHV) anlässlich unserer Jugendsuche aus der Hand ihres "Richtervaters" - konnte "unser Wilhelm" seinen stolzen Zöglingen - wieder zur VJP - nun aber die "richtigen" Richterausweise überreichen.
Die Zwei haben im zurückliegenden Jahr mit viel Energie und anerkennenswertem Fleiß an ihre Ausbildung gearbeitet und dankten anlässlich der Aushändigung ihrer Richterausweise am Morgen unserer ersten Jugendsuche am 02.04.2017 den vielen Freunden im eigenen Verein und in den Nachbarvereinen, die sie während des zurückliegenden Ausbildungsjahres beraten und nach besten Kräften unterstützt hatten.
Nach lautstarker Gratulation der anwesenden Suchenmannschaft ging's dann als "richtige Verbandsrichter" gleich raus in die grüne Praxis...
Wir haben unsere beiden "Jung-Richter" während ihrer ersten Schritte als "richtige" Ver- bandsrichter beobachtet: Während sich der eine noch intensiv mit dem Lesen des Kaffee-satzes zu beschäftigen schien, schoss die andere bereits in Serienbildfunktion offenbar Beweisfotos... Das fängt ja schon gut an!!!
Wie dem auch sei: Wir freuen uns über den Erfolg unser beiden jungen Mitglieder und wünschen ihnen viel Freude an ihrer neuen Aufgabe und immer ein sicheres, faires Urteil in den nun folgenden Jahren zum Wohle unseres Jagdgebrauchshundewesens. 


Richterweiterbildungen.


Fragen zum Sachkundenachweis von Richteranwärtern.


Der JGHV hat die anlässlich der Hauptversammlung im Jahr 2010 aufgestellten Fragen für den Sachkundenachweis von Verbandsrichteranwärtern auf Beschluss der Hauptver-sammlungen 2012 und 2015 geändert.
Die aktuelle Fassung des "Fragenkataloges" (Stand: 02.2017) können Sie hier aufrufen.


Verbandsrichter (JGHV) in Niedersachsen:
Qualifikation um den "Ausbilder/ Prüfer VDH-Hundefüherschein" erweitern!


Unter Hinweis auf das Niedersächsische Gesetz über das Halten von Hunden (NHundG) empfiehlt die Landesjägerschaft Niedersachsen (LJN) in ihrem Schreiben vom 03.09.2013, im Vorgriff auf eine Anpassung gesetzlicher Verpflichtungen, zu Brauchbarkeitsprüfungen (BrP) nach den Richtlinien der LJN grundsätzlich (mindestens) einen Verbandsrichter (JGHV) mit der zusätzlichen Qualifikation eines "Ausbilders/ Prüfers VDH- Hundeführerschein" heranzuziehen und diesen auf dem Prüfungszeugnis unterschreiben zu lassen.
Dieser Verbandsrichter muss in der "Liste der anerkannten Prüfer" des Nds. Ministeriums für Ernährung, Landwirtschaft und Verbraucherschutz benannt worden sein.
Lehrgänge zum Erwerb dieser zusätzlichen Qualifikation werden von der Jagdkynologischen Vereinigung Niedersachsen (JKV Nds) angeboten und ausgeschrieben.
Die Lehrgangstermine haben wir für Sie auch auf unserer Seite "Termine" registriert.
Weitere Informationen erhalten Sie auch von unserem Sachbearbeiter für das Richterwesen.
 


Interne Richterweiterbildungen 2017


Elftes vereinsinternes Richtertreffen am 07. September 2017


Bützfleth. Pünktlich um 19:30 Uhr begrüßte Gerd Bohmbach die zu unserer zweiten Ver-bandsrichterweiterbildung in diesem Jahr im Gasthaus "von Stemm" in Bützfleth ver-sammelten fünfundzwanzig Verbandsrichter, eine Richteranwärterin und drei weitere Besprechungsteilnehmer.
Bohmbach freute sich über die rege Beteiligung, begrüßte ganz besonders herzlich unseren Ehrenvorsitzenden, Herrn Jochen Stechmann und übergab zur Fortsetzung der Ver-anstaltung das Wort an Wilhelm Krönke, der als unser Sachbearbeiter für das Verbands-richterwesen für den weiteren Verlauf der Veranstaltung verantwortlich zeichnete.
Referent des Abends war unser Mitglied Dr. Gerd Cappell, der- als der "Schweiß-arbeitspapst" in unserem Verein- unter der Überschrift "Fragen aus der Prüfungspraxis" Interesantes und Wissenswertes aus dem Themenkomplex "Schweißarbeit auf Gebrauchs-prüfungen" für uns zusammengestellt hatte.
Dazu hatte Hinrich Gründahl in Abstimmung mit Gerd und Wilhelm während unserer Lehr-gangsabende in Eilendorf und umzu im Jahr 2017 eifrig gefilmt und sein umfangreiches Foto-material  an unzähligen Abenden zu interessanten Videosequenzen zusammengefügt.
Schließlich wurde das Material nach Vereinbarung mit Gerd erneut gekürzt und zusammen-geschnitten um uns nunmehr an unserem Weiterbildungsabend im September 2017 als Demon-strationsmaterial zur Verfügung zu stehen.
Die emsigen Vorbereitungen der Organisatoren hatten sich gelohnt.
Nach Klärung von Grundlagen im Vorspann der Videoaufzeichnung ergaben sich am Weiter- bildungsabend interessate Diskussionen über die festgehaltene Arbeit einer Beaglehündin und ihrer Führerin auf der künstlichen Wundfährte. Und wenn sich die Fachleute einmal überhaupt nicht einig werden konnten, ließ sich die zu bewertende Arbeit noch einmal zurückspulen und erneut ansehen. So etwas ist in der Praxis kaum darzustellen.
Das war schon wieder einmal etwas Besonderes in dieser Runde!

Im dritten Teil des Abends wurden dann von den Teilnehmern einige vom JGHV zur Verfügung gestellten Fragen aus der Prüfungspraxis zum Thema Schweißarbeit erarbeitet und die von den Teilnehmern vorgeschlagenen Lösungen gemeinsam besprochen und begründet.
Die sich bei dieser Gelegenheit ergebenden Fachgespräche wurden von allen Anwesenden leidenschaftlich und mit großem Sachverstand geführt.
Nach Abschluss der über zweistündigen Diskussionen nutzten viele Teilnehmer die Möglich-keit zum Gedankenaustausch in gemütlicher Runde.

Unserer besonderer Dank gilt Hinne für seine beeindruckende Fleißarbeit!

       

Wer soweit ist, hat alles richtig gemacht!

 

Unser "Richtervater" Wilhelm

 

Hier fehlte wohl anfangs noch der Biss

       

Er hat die Fährte schon aufgenommen

 

 Kammeramann, Cutter - & Sparschwein

 

Dr. Gerd: Vortragender Rat des Abends

      

  aufmerksame Zuhörer

      

Mit großem Engagement werden die Arbeitsergebnisse vorgetragen

       

Nun bin ich aber auch mal drann!

 

Aufgepasst! Noch beim Thema?

 

Na klar doch!


Zehntes vereinsinternes Richtertreffen am 08. Juni 2017


Der Einladung des JGV Stade zur zehnten vereinsinternen Richterfortbildung am 08. Juni 2017 um 19:30 Uhr in der Gaststätte "von Stemm" in Bützfleth waren insgesamt vierund-dreißig Teilnehmer, unter ihnen zur Freude aller Anwesenden auch wieder unser Ehernvor-sitzender, Herr Jochen Stechmann,  gefolgt.
Unter Leitung von Wilhelm Krönke wurden anlässlich diesen Treffens vom JGHV formulierte Fragen "aus der Prüfungspraxis" mittels Fallbeispielen erörtert.
Dabei kam es im Verlauf der Weiterbildung immer wieder zu lebhaften Diskussionen. Im Anschluss an die Fortbildung setzten viele Teilnehmer ihre Gespräche in kleiner Runde fort.
Eine Diashow mit Fotos von aktuellen Prüfungen und Lehrgängen des Vereins im Jahr 2016 rundete den gelungenen Abend ab.
Wir danken Wilhelm Krönke für seine Vorbereitung und die interessante Gestaltung des Abends und freuen uns auf ein Wiedersehen mit "unseren" Verbandsrichtern anlässlich der nächsten Verbandsrichterfortbildung der im Elbe-Weser-Dreieck organisierten JGV/ Zuchtvereine am 12. August 2017 um 14:00 Uhr in Selsingen. Werden Sie mit dabei sein?

      

  Begrüßung und Eröffnung der Versammlung durch den Vorsitzenden, Gerd Bohmbach

      

  Wenig später: Alle sind emsig mit der Bearbeitung von Fragebögen beschäftigt.

      

Routiniert wie immer:  Mit Gelassenheit moderiert Wilhelm Kröhnke  durch die Tagesordnung.

      

  Fragen aus der Prüfungspraxis: Die Teilnehmer stellen ihre Lösungsansätze vor.

      

  Ein toller Abend:
Teils leidenschaftlich, teils gelassen diskutiert unsere Verbandsrichterfamilie die Fragestellungen und Ergebnisse.


Interne Richterweiterbildungen 2016 


Neuntes vereinsinternes Richtertreffen am 03. März 2016


Bützfleth. Pünktlich um 19:30 Uhr begrüßte Gerd Bohmbach die zu unserer ersten und einzigen Verbandsrichterweiterbildung in diesem Jahr im Gasthaus "von Stemm" ver- sammelten vierund-zwanzig Verbandsrichter und fünf weitere Besprechungsteilnehmer.
Bohmbach freute sich über die rege Beteiligung und übergab zur Fortsetung der Veranstaltung an Wilhelm Krönke, der als Sachbearbeiter für das Verbandsrichterwesen für den weiteren Verlauf des Abends verantwortlich zeichnete.
Schwerpunkt des Abends war das Richten am Wasser.
Dazu hatte Hinne Gründahl in Abstimmung mit Wilhelm während unserer Herbstprüfungen im Jahr 2015 eifrig am Wasser auf Gut Daudieck gefilmt und sein umfangreiches Fotomaterial über die Wintermonate an unzähligen Abenden zu interesanten Videosequenzen zusammen-gefügt.
Schließlich wurde das Material nach Vereinbarung mit Wilhelm erneut gekürzt und zusammen-geschnitten um uns nunmehr an unserem Weiterbildungsabend im März 2016 als Demon-strationsmaterial zur Verfügung zu stehen.
Die emsigen Vorbereitungen der beiden Organisatoren hatten sich gelohnt. Am Weiter-bildungsabend ergaben sich interessaten Diskussionen über die festgehaltenen Arbeiten am Wasser. Und wenn sich die Fachleute einmal überhaupt nicht einig werden konnten, ließ sich die zu bewertende Arbeit noch einmal zurückspulen und erneut ansehen. Soetwas ist in der Praxis kaum darzustellen. Das war schon einmal etwas Besonderes in dieser Runde!

Die sich bei dieser Gelegenheit ergebenden Fachgespräche wurden von allen Anwesenden leidenschaftlich und mit großem Sachverstand geführt.
Nach Abschluss der über zweistündigen Diskussion nutzten viele Teilnehmer die Möglichkeit zum Gedankenaustausch in gemütlicher Runde.

Unserer besonderer Dank gilt Hinne für seine beeindruckende Fleißarbeit!

       

Wieder einmal ...

 

... volles Haus ...

 

im Gasthaus von Stemm!

       

Gespannte Erwartung

 

Lebhafte Diskussionen

 

Aufmerksame Betrachter

       

Uns Wilhelm!

 

Auch die "Alten" kommen gerne

 

Leidenschaftliche Diskussionen

       
Zuschauen  

Zuhören

 

Argumetieren

       

Abstimmen

 

Vortragen

 

Bewerten

       

Kontra geben

  Überzeugen können  

Und zum Schluss Diashow : HZP 2015


Interne Richterweiterbildungen 2015 


Achtes vereinsinternes Richtertreffen am 18. Juni 2015


Bützfleth - Zur zweiten vereinsinternen Richterweiterbildung in diesem Jahr waren insgesamt 25 Teilnehmer, darunter sieben Gäste, der Einladung des Vereins gefolgt.
Gerd Bohmbach freute sich über die rege Inanspruchnahme des alljährlichen Weiter-bildungsangebotes und begrüßte alle Anwesenden, unter ihnen auch wieder einmal unsere beiden Ehrenvor-sitzenden, ganz herzlich.
Danach übernahm Wilhelm Krönke in bewährter Weise die Organisation des Abends.
Unter der Überschrift "Fragen aus der Prüfungspraxis, Themenschwerpunkt VGP/ VPS", wurden Fallbeispiele aus dem "Jagdgebrauchshund" erörtert und im Ergebnis mit der Muster- lösung des JGHV verglichen. Dabei schauten nicht nur die "jungen Füchse" öfter mal in die Prüfungsordnung, denn jedes Arbeitsergebnis sollte natürlich unter Hinweis auf die PO begründet werden.
So ergab sich bald ein interessates, lebhaftes Lehrgespräch unter Fachleuten und solchen, die es werden wollen.
Nach Abschluss des "offiziellen Teils" hatte der erste Vorsitzende noch besondere Ehrungen vorzunehmen: Insgesamt drei unserer Mitglieder waren am 01. Januar 1980 vom JGHV zum Verbandsrichter ernannt worden. Aus Anlass ihrer nunmehr 35-jährigen Richtertätigkeit überreichte Gerd Bohmbach Herrn Johann-Claus Grapengiesser und Herrn Hans-Peter Tiedemann in Anerkennung ihrer in dieser Zeit erbrachten Leistungen für das Jagdge-brauchshundewesen eine Urkunde, die Glückwünsche des Vereins und ein kleines Präsent.
Abschließend sorgte das DJV Video "Jagdhundeausbildung - Wasserarbeit" für ausreichenden Gesprächsstoff beim "Feierabendbier".
Interessierte Verbandsrichter, die aus terminlichen Gründen nicht an dem Weiter-bildungsabend teilnehmen konnten, haben die Möglichkeit, das an diesem Abend von den Teil- nehmern genutzte Handout bei unserem Schriftführer anzufordern.
Weitere Termine für Verbandsrichter in diesem Jahr finden Sie am Ende dieser Seite - und auf der Seite "Termine".
Wir werden die Reihe der vereinsinternen, vom JGHV anerkannten Verbandsrichterweiterbil-dungen im nächsten Jahr fortsetzen. Dazu nehmen wir sehr gerne Ihre Themenvorschläge bis zu unserer Vorstandssitzung am 18.08.2015 entgegen.

       

Begrüßung durch Gerd Bohmbach.

 

Wilhelm leitet wie immer souverän.

 

Alte Hasen!

       

Gespannte Zuhörer.

 

Junge Füchse.

 

Volles Haus.

       

Was sagt die Prüfungsordnung?

 

Diskussionsrunde.

 

Gemeinsame Abstimmung.

       

Standpunkte vertreten.

  Richtung weisen.  

Spaß haben.

       

Jubiläum: J.-C. Grapengiesser

 

Jubiläum: H. P. Tiedemann

 

Wir gratulieren: 35 Jahre VR im JGHV!


Siebtes vereinsinternes Richtertreffen am 05. März 2015


Bützfleth - Inzwischen sind unsere jährlichen Verbandsrichterweiterbildungen, die erste unmittelbar vor der Jugendsuche und die zweite Weiterbildung vor der Herbstzuchtprüfung, zu einem festen Termin unserer JGHV-Richterschaft geworden.
Am 05. März 2015 traf sich ein Teil der großen "Verbandsrichterfamilie" unseres Vereins zum ersten Mal in diesem Jahr in Bützfleth wieder.
Im "Deutschen Hause", zugleich traditioneller Ausgangspunkt unserer alljährlichen Prüfungen, ging es anlässlich dieser Weiterbildung im Schwerpunkt um die Beleuchtung und Hinter-fragung der Bewertung von gezeigten Leitungen bei den Anlage- und Abrichtefächern am Beispiel der HZP.
Wilhelm Krönke, Sachbearbeiter für das Richterwesen, hatte auf Grundlage der VZPO in akribischer Heimarbeit Möglichkeiten der Differenzierung gezeigter Leistung ausgearbeitet und seine Vorschläge unter den anwesenden, insgesamt achtzehn aktiven Verbandsrichtern, drei Richteranwärtern sowie unter den weiteren Gästen zur Diskussion gestellt.
Wunschgemäß entfachte sich bald eine angeregte Aussprache. Da hier jeder jeden kennt, konnte wieder einmal jeder zu Wort kommen und seine Meinung vorbehaltslos vertreten. Dabei wurden im Interesse der Sache wertvolle Erkenntnisse gewonnen.
Abschließend wurde einhellig festgestellt, dass uns dieser Abend wieder einmal ein Stück weiter gebracht hatte.
Bei der an die Diskussionsrunden anschließenden Diashow wurden Erinnerungen an das Prüfungsjahr 2014 wach, in dem die Mehrzahl der im Raum anwesenden Verbandsrichter/ -innen, zum Teil sogar mehrmals, für den Verein, unsere Hundeführer und den Jagdge-brauchshund ehrenamtlich aktiv waren.
Unser Dank gilt "unserem Wilhelm", der uns mit seinen tollen Vorbereitungen wieder einmal einen interessanten Abend beschert hatte.
Wir freuen uns auf viele gemeinsame Prüfungstage im neuen Prüfungsjahr 2015.
Die Termine für unsere nächsten Richterweiterbildungen und unser "Ausbilder- und Richter-schießen 2015" finden Sie auf unserer Seite "Termine im Überblick".

       

Unsere Richterweiterbildung 1/15

 

wird vom 1.Vorsitzenden eröffnet.

 

Gut besucht, trotz Grippewelle.

       

Gäste aus der Nachbarschaft.

 

Mitmachen ist angesagt!

 

In kleiner Runde kommt jeder mal ran.

       

Standpunkte vertreten.

 

Rathje (89): 70 Jahre Erfahrung + mehr!

 

Mitreden können.

       

Argumente haben.

 

Diskussionen führen.

 

Erwidern können..

       

Schlichter sein.

 

Wo steht was?

 

Überzeugen können.

       

Sich austauschen wollen.

 

Perspektiven haben.

 

Schlussworte sprechen.


Externe Richterweiterbildungen.


der im Elbe-Weser-Dreieck angesiedelten Jagdgebrauchshund- und Zuchtvereine
im Jahr
2017


Zentrale Richterweiterbildung 2017

Termin:   Hat am 12.August 2017 stattgefunden.
Ort:      Landgasthof Martin, Am Brink 2, 27446 Selsingen
Thema:   Fragen aus der Prüfungspraxis
Referent: Josef Westermann, Obm. f.d. Prüfungswesen (JGHV)
Planung/ Vorbereitung: Jagdgebrauchshundverein Osterholz e.V.
Die dem JGV Stade angehörenden Verbandsrichter erhalten zu dieser Veranstaltung zeitgerecht eine separate Einladung. 


2017 - Richterweiterbildung am 12. August in Selsingen


Die diesjährige zentrale Richterfortbildung der Jagdgebrauchshund-/ Zuchtvereine im Elbe- Weser-Dreieck fand am 12. August 2017 in Selsingen statt.
Zahlreiche Verbandsrichter des JGV Stade e. V. waren der Einladung zu dieser Ver-anstaltung gefolgt.
Ausrichtender Verein war der Jagdgebrauchshundverein Osterholz-Scharmbeck e.V.
Josef Westermann, Obmann für das Prüfungswesen des Jagdgebrauchshundverbandes, re-ferierte ambitioniert und aus seinem reichen Erfahrungsschatz zum Thema "Fragen aus der Prüfungspraxis".
Westermann rief während seines Vortrages die dem JGHV angehörenden "Hundeleute" zu größerer Einigkeit auf. Er wies ferner darauf hin, dass ab dem 01.01.2018 die in diesem Jahre novellierte VZPO und VGPO/ VPSO Gültigkeit erlangen werde und mahnte in diesem Zusammenhang den daraus resultierenden Fortbildungsbedarf für Verbandsrichter noch vor Beginn der Prüfungssaison 2018 an.
Wir danken dem veranstaltenden Verein für die Vorbereitungen und dem Referenten für die anschauliche Darbietung seiner Ausführungen.

       
       
       
       
       

 


2016 - Erinnerungen an unsere Richterweiterbildung am 08. August in Selsingen


 

       
       
       
       

 


2015 - Erinnerungen an unsere Richterweiterbildung am 08. August in Selsingen


 

       

 

 

 

 

 

       

 

 

 

 

 

       

 

       

Sonstige Weiterbildungen und Seminare für Richter/ -anwärter:


Die in Folge genannten Weiterbildungen und Seminare für

- (1) allgemeine Verbandsrichter (JGHV)
- (2) Verbandsrichter (JGHV), die auf Grundlage der VSwPO/ VFsPO richten und
- (3) Richteranwärter (JGHV)

wurde vom JGHV genehmigt und können bei Bedarf und nach Anfrage bei den Veranstaltern auch von Angehörigen des JGV Stade genutzt werden.


 Haben Sie Fragen oder Anregungen zu diesem Thema?


Dann wenden Sie sich bitte zunächst an unseren Sachbearbeiter für das Richterwesen,
Herrn 
Wilhelm Krönke,

Stader Straße 310,
21737 Wischhafen,
Tel.: 04770 - 341


  

Egal, ob als Verbandsrichter (JGHV) oder Hundeführer:
Es ist immer wieder voll toll beim JGV Stade e.V.