Willkommen beim Jagdgebrauchshundverein

Willkommen beim Jagdgebrauchshundverein

Aktuelles

Vorsicht bei Apportübungen! Füchse im Landkreis Stade mit Staupe infiziert!

Sommerferien 01

 

Der Landkreis Stade berichtet am 22.Juli 2021: In den letzten Wochen wurden in den Gemeinden Apensen und Jork fünf Füchse erlegt, die sich sehr auffällig verhielten und offensichtlich zentralnervöse Störungen hatten.
Diese Tiere wurden vom Niedersächsischen Landesamt für Verbraucherschutz und Lebensmittelsicherheit untersucht. Die Ergebnisse liegen nun vor: Eine Tollwutinfektion konnte ausgeschlossen werden. Jedoch wurde bei sämtlichen Füchsen der Erreger der Staupe nachgewiesen.
Mehr darüber erfahren Sie auf der Homepage des Landkreises Stade.

Jägerschaft Stade fördert auch in diesem Jahr großzügig Beschaffung maßgefertigter Hundeschutzwesten!

Foerderung Hundeschutzwesten 01

 

In seiner Nachricht vom 13. Juli 2021 teilt uns der stellvertretende Vorsitzende der Jägerschaft Stade e.V. mit:
Liebe Jagdfreunde,
Jagdhunde sind für unsere Passion und die von uns wahrgenommenen gesamtgesellschaftlichen Aufgaben unverzichtbar.
Jeder Hundeführer investiert viel Zeit, Geld und Herzblut in die Ausbildung seines vierbeinigen Jagdhelfers, um in der Folge tierschutzgerecht und effektiv jagen zu können.
Dies kommt der gesamten Jägerschaft zugute, auch denen, die selbst keinen Jagdhund führen.

Besuch bei unserer Welpenschule in Kakerbeck.

HuFüLg A 1 001

In Folge der verschiedenen Wurfdaten der Lehrgangshunde und ihrer daraus abzuleitenden, unterschiedlichen Ausbildungsansprüche hat die Leiterin unserer Welpenschule "A", Frau Susanne Lorenz, ihre Lehrgangsteilnehmer auch in diesem Jahr wieder in verschiedene Gruppen aufgeteilt.
"Wenn Du noch Welpenfotos machen willst, musst Du Dich beeilen", riet mir Susi am Telefon. Am Mittwochabend, dem 30. Juni 2021, fanden sich um 18:00 Uhr die Hundeführerinnen und Hundeführer mit den jüngsten Teilnehmern unserer Welpenschule "A" in Kakerbeck ein.

Impfempfehlungen für Jagdhunde

Bild 01

 

Nachdem es in den letzten Jahren immer wieder zu recht kontroversen Diskussionen über Sinn und Unsinn von Impfungen für Menschen und Haustiere gekommen ist und Manche sich zu regelrechten Impfgegnern entwickelt haben, hat das Friedrich-Loeffler-Institut/ Bundesforschungsinstitut für Tiergesundheit die Impfleitlinien für Kleintiere herausgegeben.

Verfügt Ihr Jagdhund über einen ausreichenden, die realen Risiken abdeckenden, wirksamen Impfschutz?
Im Zweifelsfall wenden Sie sich bitte mit dieser Frage an den Tierarzt Ihres Vertrauens.

Ein ganz normaler Übungsabend: Unser Hundeführerlehrgang in Eilendorf wird gut besucht.

Sommerferien 01

 

Eilendorf, 25. Juni 2021 - Es ist Freitag und ab 17:30 Uhr säumen die Fahrzeuge der Teilnehmer unseres Hundeführerlehrgangs "A" wieder die Landstraße zwischen Eilendorf und Pippensen. Weit über dreißig Hundeführer sind, teils von ihren Partner begleitet, an diesem schönen Lehrgangsabend erschienen.
Längst hat sich unter Beachtung der allgegenwärtigen "Corona-Beschränkungen" unsere diesjährige Hundeführerfamilie wieder um ihren Ausbildungsleiter Gerd Bohmbach zusammengefunden. Der Lehrgang findet nun wieder regelmäßig bis in den Oktober hinein und ohne die Unterbrechung durch Feiertage oder Ferientermine an jedem Freitag ab 18:00 Uhr statt.

Bald beginnen die Sommerferien! Wird auch "Hasso" unserer Ferienreise begleiten?

Sommerferien 01

 

Zu Beginn der Urlaubssaison erinnert die Bundestierärztekammer daran, auch die „Reisepapiere“ des Haustieres auf Vordermann zu bringen.
Schließlich ist ohne gültiges Impfdokument, also den 2004 eingeführten EU-Heimtierpass, eine Einreise in andere europäische Länder nicht möglich.
Wer seinen Hund mitnehmen will, muss außerdem bedenken, dass das Tier vor der Impfung mit einem Mikrochip gekennzeichnet sein muss.

Schweißarbeit ist Fleißarbeit - Hundeführerlehrgang "A" lernt und schwitzt ...

VJP-2021

 

Eilendorf, 28. Mai 2021 - Denkt man an unseren Hundeführerlehrgang in Eilendorf, so fällt einem in Vorbereitung auf die Herbstprüfungen als Thema sofort der Gehorsam, das Apportieren, die Schleppen- oder die Wasserarbeit ein.
Aber das alles zusammen ergibt noch nicht den brauchbaren Jagdhund.
Wer diesen will, muss sich ergänzend zur HZP noch der Überprüfung der Zusatzfächer zur HZP (BrP) unterziehen. Denn erst die erfolgreiche Arbeit auf der Übernachtfährte macht den brauchbaren Jagdhund im Sinne des Gesetzgebers aus.

Dr. Gerd Cappell legt daher an jedem Donnerstagabend im Eilendorfer-Forst die Schweißfährten für die bereits in der Vorwoche festgelegten Gespanne, allgemeine Gebrauchshunde oder Spezialisten.

Reiner Wedemeier verstorben

VJP-2021

 

Am 16. Mai 2021 hat uns unser Vorstandsmitglied, der langjährige Leiter unseres Hundeführerlehrganges (B) und der Verbandsrichter (JGHV) Reiner Wedemeier für immer verlassen.

Wir trauern um einen verdienten Waidmann, einen überaus erfahrenen Rüdemann und väterlichen Lehrmeister.

Im Mai 2021
Der Vorstand des Jagdgebrauchshundverein Stade e.V.

Hitzschlag oder Unterzuckerung: Eine oftmals unterschätzte Gefahr für unseren Hund !

Hitzschlag und Unterzuckerung

 

Wir Menschen freuen uns im Frühling und im Sommer über täglich länger währende Sonnenstunden und steigende Temperaturen.
Für unsere Hunde sind die Sommermonate jedoch weit weniger angenehm.
Hunde sind stark hitzeempfindlich und reduzieren bereits bei Außentemperaturen von ca. 22 - 25 Grad ihre körperlichen Aktivitäten.
Hohe Umgebungstemperaturen sind für Hunde besonders gefährlich, da sie ihre Körpertemperatur nicht wie wir Menschen durch Schwitzen regulieren können.

Unser Hundeführerlehrgang "A" hat wieder seinen Betrieb aufgenommen...

VJP-2021

 

Eilendorf, 07. Mai 2021 - Nachdem auch im Landkreis Stade die Inzidenzwerte eine Woche lang konstant unter dem Wert von 100 lagen, durften wir unter Berücksichtigung diverser Einschränkungen auch mit unserem Hundeführerlehrgang "A" wieder den Ausbildungsbetrieb aufnehmen.
Pünktlich trafen am Freitagabend die zahlreichen Lehrgangsteilnehmer am Treffpunkt in Eilendorf ein und versammelten sich um die ihnen bereits bekannten Gruppenführer.

Online - Informationsveranstaltung "Vier Pfoten für die Jagd".

VJP-2021

 

Der Online-Jagdhundetag, ein Gemeinschaftsprojekt des Landesjagdverbandes Baden-Württemberg, des Deutschen Jagdverbandes und des Jagdgebrauchshundverbandes bot Interessierten digitale Einblicke in die bunte Welt der Jagdhunde und fand am Freitag, dem 30. April 2021 statt.

Die Videos dieser interessanten Veranstaltung und die Broschüre „Unsere Jagdhunde“ können nun auch auf der Homepage des Landesjagdverbandes Baden-Württemberg aufgerufen und eingesehen werden.

(Titelbild: JGHV)

Seite 1 von 8