Blog

Blog

Besser vorbeugen: Was tun, wenn unser Hund nicht von der Suche zurückkehrt?

Besser vorbeugen 01

 

Mal ehrlich: Wer von uns hat diese Situation noch nicht erlebt? Natürlich kennen wir unseren Hund und vertrauen ihm.
Aber dann ist es doch passiert. Sei es, beim letzten "vor die Tür gehen" am Abend, beim Stöbern im deckungsreichen Gelände oder bei der Haarwildschleppe im Wald.
Eben war er noch da. Aber dann hören wir seinen Laut in weiter Ferne. Oder wir hören gar nichts mehr von ihm.

Da fällt uns ein "Stein vom Herzen", wenn der gute "Feldmann" wieder am Horizont erscheint und schließlich hechelnd neben uns sitzt. Dann ist alles wieder gut.
Aber wenn Minute um Minute, Stunde um Stunde und schließlich Tage vergehen und unser Hund nicht - wie sonst immer - zurückgekehrt ist: Was dann?
Neben anderen Adressen zählt der Verein TASSO zu den bekanntesten Organisationen, die uns bei der Suche nach unserem in Verlust geratenen Haustier behilflich sein können.
Voraussetzung dafür ist natürlich, dass unser Hund bei TASSO registriert worden ist.
Diese Registratur ist kostenlos und ohne großen Aufwand online machbar. Haben Sie schon einmal darüber nachgedacht? Mehr über TASSO können Sie hier erfahren.